Das engagierte Hilfswerk
zurück zu „Kostenübernahmen Medizin“
Azab
zurück zu „Kostenübernahmen Medizin“
Die 15-jährige Azab und ihre drei jüngeren Geschwister wohnen mit ihrer verwitweten Mutter in einem syrischen Dorf am Rande der Wüste. Die Familie lebt in grosser Armut. Das Gehalt, das die Mutter durch Reinigungsarbeiten verdient, reicht kaum für das Allernotwendigste. Zu den finanziellen Sorgen kommen jene um Azab, die seit ihrer Geburt halbseitig gelähmt ist. Schon mehrfach stürzte Azab aufgrund ihrer körperlichen Einschränkung. Im Laufe der Zeit verkürzten sich die Sehnen im Bereich von Azabs gelähmter rechter Hand, ebenso die Achillessehne des gelähmten rechten Fusses. Dadurch steigt die Gefahr für weitere Stürze, die verkürzten Sehnen führen aber auch zu Schmerzen. "we care" bezahlte die Kosten für die beiden notwendigen Operationen. Zuerst wurde die Hand mit gutem Resultat operiert, anschliessend in einer zweiten Operation die verkürzte Achillessehne verlängert. Azab benötigt nun orthopädische Schuhe, die "we care" ebenfalls bezahlen wird. Azabs Zukunft ist eher düster. Durch die Halbseitenlähmung wird sie nur schwer eine Arbeit finden können. Die Operationen haben aber zu einer deutlichen Verringerung von Azabs Schmerzen geführt.
Für die we care Homepage werden keine Spendengelder verwendet                                                           © 2022 we care
Azab
Azab
Für die we care Homepage werden keine  Spendengelder verwendet   © 2022 we care
Die 15-jährige Azab und ihre drei jüngeren Geschwister wohnen mit ihrer verwitweten Mutter in einem syrischen Dorf am Rande der Wüste. Die Familie lebt in grosser Armut. Das Gehalt, das die Mutter durch Reinigungsarbeiten verdient, reicht kaum für das Allernotwendigste. Zu den finanziellen Sorgen kommen jene um Azab, die seit ihrer Geburt halbseitig gelähmt ist. Schon mehrfach stürzte Azab aufgrund ihrer körperlichen Einschränkung. Im Laufe der Zeit verkürzten sich die Sehnen im Bereich von Azabs gelähmter rechter Hand, ebenso die Achillessehne des gelähmten rechten Fusses. Dadurch steigt die Gefahr für weitere Stürze, die verkürzten Sehnen führen aber auch zu Schmerzen. "we care" bezahlte die Kosten für die beiden notwendigen Operationen. Zuerst wurde die Hand mit gutem Resultat operiert, anschliessend in einer zweiten Operation die verkürzte Achillessehne verlängert. Azab benötigt nun orthopädische Schuhe, die "we care" ebenfalls bezahlen wird. Azabs Zukunft ist eher düster. Durch die Halbseitenlähmung wird sie nur schwer eine Arbeit finden können. Die Operationen haben aber zu einer deutlichen Verringerung von Azabs Schmerzen geführt.
Azab
Das engagierte Hilfswerk